PORTA WESTFALICA – VELTHEIM | 04.-06. AUGUST 2017

Was gibt´s wann zu tun?

Jedes Festival, also auch FESTIVALKULT, hat drei simple Phasen mit unterschiedlichen Aufgaben und Anforderungen: Aufbau – Festivalwochenende – Abbau

Los geht´s mit dem Aufbau

Eigentlich sind ab dem Freitagnachmittag eine Woche vor dem Festivaltermin die Ersten von uns auf dem Acker. Während des Aufbaus gibt es keine festen Schichten. Komm einfach vorbei und hilf, es gibt immer genug zu tun… das Küchenzelt und jede Menge andere Zelte müssen aufgebaut werden, Bühnen und Bauzäune fallen nur in Einzelteilen auf die Wiese, Wasserversorgung und andere Infrastruktur wird aus dem Boden gestampft, Park- und Campingflächen sowie Deko wird vorbereitet und immer wieder Transporte, Transporte, Transporte, weil alles irgendwo hergeholt werden muss. Vom Nichts über Alles zum Nichts sozusagen.

Noch ein Wort zur Frage, ob wir Dich denn mit Deinen Fähigkeiten brauchen können? Die Antwort ist einfach: Ja! Natürlich! Bei uns findet JedeR die Nische die Spaß macht – und oft sind auch Überraschungen dabei, weil die Prinzessin plötzlich doch Gefallen am LKW fahren findet oder sich in der Küche echte Kerle weinend in den Armen liegen weil´s sooo geil gewürzt war.

Während des Festivals…

Alles was während des Festivals von uns und bald auch von Dir und anderen gewuppt wird, findest Du im Schichtplan. Klick auf die Aufgabe um mehr darüber zu erfahren und sieh nach welche Schichtzeiten es gibt. Wenn Du jetzt schon Aufgaben gefunden hast, die Dir gefallen melde Dich unter hilfe@festivalkult.de. Gerne kannst Du Dich mit Deinen Freunden auch schon als Gruppe bei uns melden, da die meisten Aufgaben und Schichten mit 2 oder mehreren Personen besetzt werden können.

Abbau

Wer am Trashmob teilnimmt darf bei der Crewparty Vollgas geben – Montags muss dann ja noch kein Auto bewegt werden. Das ist aber nur einer von vielen Gründen beim Abbau mitzumachen. Am Montagabend z.B. dem traditionell ruhigsten Abend der Crew ist die Gefahr sehr groß sich in tollen Gesprächen endgültig mit dem Festivalvirus anzustecken. Die Küchencrew gibt nochmal alles um durchs Buffet allen Danke zu sagen. Neue Köpfe haben oft auch neue Ideen Sachen anders anzugehen, abzubauen und einzulagern – das hat uns schon oft weitergebracht.
Auch beim Abbau gibt es keine festen Schichten, in der abendlichen Lagerfeuerrunde wird besprochen was noch getan werden muss. Für die aktive Teilnahme am Abbau melde Dich am besten bei der Mitmachzentrale oder direkt Backstage in der Küche. Und dank Dir und vieler anderer Festivalinfizierten nimmt auch das Müllsammeln absehbar ein Ende und wer genau hinschaut sieht ein neues Festival am Horizont schimmern.
Na – Blut geleckt ? Hier geht’s zur Kontaktaufnahme über hilfe@festivalkult.de und was genau für Dich rausspringt erfährst Du unter Backstage@Festivalkult.